dorothee.jpg

Dorothee Scheiffarth studierte nach der Ausbildung zur Damenschneiderin Bühnenkostüm bei Professor Martin Rupprecht an der HdK Berlin (heute UdK) und Theaterdesign am College of Art London, Central St Martins.

Von 1990- 1995 arbeitete sie mit den Gruppen Stilkamm 51/2 und Kule im experimentellen Kunst und Theaterbereich in Berlin.

Von 1996-1998 war sie Assistentin am Schauspielhaus Hamburg unter der Ausstattungsleiterin Anna Viehbrock, wo sie mit Christoph Schlingensief und Anselm Weber erste eigene Kostümbilder entwarf.

Seit 1998 arbeitet sie als freischaffende Kostümbildnerin u.a. mit Stefan Pucher (»Der Kirschgarten« von Anton Chechov) am Theater Basel, Corinna von Rad (»Die schöne Helena« von Jaques Offenbach) an der Oper Freiburg, Armin Petras am Schauspielhaus Frankfurt und Maxim Gorki Theater Berlin( u.a. »Die Frau vom Meer« von Henrik Ibsen), Christoph Diem am Schauspielhaus Stuttgart und Staatstheater Saarbrücken(zuletzt "Don Carlos" von Friedrich Schiller), Simone Blattner (u.a. »Die Jungfrau von Orleans« von Friedrich Schiller) am Schauspiel Frankfurt, Thaliatheater Hamburg , Tatjana Gürbaca (»Lucia di Lammermoor« von Gaetano Donizetti) am Staatstheater Mainz,Michael von zur Mühlen (»Der fliegende Holländer« von Richard Wagner) an der Oper Leipzig und Christoph Diem am Schauspielhaus Stuttgart und Staatstheater Saarbrücken(zuletzt "Don Carlos" von Friedrich Schiller)

Für Christian Kesten entwarf sie u.a. Bühne und Kostüme für »Staatstheater« und »Mare Nostrum« von Mauricio Kagel, »Riemannoper« von Tom Johnson, »Infinito Nero«, »Vanitas« von Salvatore Sciarrino und "Zero Time" von Christian Kesten, Daniela Strassvogel und Michael Rauter am Radialsystem Berlin.

Die letzte Produktion war "Der zerbrochene Krug" am Konzerttheater Bern unter der Regie von Mathias Schönsee.

Als nächstes entwirft sie die Kostüme zu "Der standhafte Zinnsoldat" nach Hans Christian Andersen am Staatstheater Saarbrücken unter der Regie von Christoph Diem.